AGB und Widerrufsbelehrung für Ebay, Amazon und Webshops

AKTUELL: DSGVO INSIDE!

Unsere Rechtstexte berücksichtigen die neue Datenschutzgrundverordnung

AGB PAKET Basic

AGB PAKET Basic

Rechtssichere AGB und Widerrufsbelehrung inkl. Updateservice, DSGVO-konform

ab 19,00 € mtl.*

* Der angegebene Preis bezieht sich auf eine Laufzeit von 12 Monaten.

Jetzt Bestellen


Nach Ablauf der gewählten Mindestvertragslaufzeit monatlich kündbar.

inkl. Updateservice

AGB PREMIUM

AGB PREMIUM

AGB u. Widerrufsbelehrung für ebay, real, amazon u. Webshop inkl. Updateservice, DSGVO

ab 39,00 € mtl.*

* Der angegebene Preis bezieht sich auf eine Laufzeit von 12 Monaten.

Jetzt Bestellen


Nach Ablauf der gewählten Mindestvertragslaufzeit monatlich kündbar.

inkl. Updateservice

 

 

AGB INTERNATIONAL

AGB INTERNATIONAL

AGB u. Widerrufsbelehrung für das Ausland auch in Landes- sprache ohne Updateservice

390,00 € *

* Der Betrag wird einmalig erhoben. Kein Updateservice inkludiert.

Jetzt Bestellen


Aktuelle, abmahnsichere AGB + Widerrufsbelehrung für das Ausland

Keine Vertragsbindung!


Willkommen

Internetrecht und Abmahnung

Internetrecht und Abmahnungen ist ein Themenkomplex, der viele Mandanten beschäftigt. Sei es, weil sie gewerbliche Händler bei amazon, ebay, yatego ....sind oder weil sie aus Versehen ein urheberrechtlich geschütztes Bild benutzt haben oder auch weil durch Nutzung eines Tauschbörsenprogramms plötzlich eine Abmahnung in das Haus geflattert kommt.

Ob falsche AGB oder Widerrufsbelehrung, irreführende Werbung oder unvollständiges Impressum - die Fallstricke für gewerbliche Händler sind zahlreich. Abmahnung, Gegenabmahnung, einstweilige Verfügung, Abschlusserklärung; Schreckensszenarien für jeden Händler, der eigentlich nur Schuhe, Parfüm oder Autoteile verkaufen wollte.

Die Liste der Abmahngründe ist sehr lang und die Flut von Urteilen hierzu für den juristischen Laien nicht überschaubar. Was vor dem LG Potsdam oder Aachen als abmahnbar eingestuft wird, kann vor dem LG Frankfurt, München oder Hamburg als rechtmäßig erachtet werden. Aufgrund des sog. fliegenden Gerichtsstands können Sie sich keinesfalls auf Ihr "Heimatgericht" verlassen. Der abmahnende Konkurrent sucht sich das ihm genehme Forum und wird seine Ansprüche dort rechtshängig machen.

Wir haben die Not der Händler erkannt und einen AGB Update Service entwickelt, der es Ihnen erlaubt, sich um Ihren Handel zu kümmern, während wir Ihre Rechtstexte stets auf dem Laufenden halten.

Vielleicht ist unser Updateservice auch das richtige für Sie. Informieren Sie sich über unsere AGB Pakete. Bereits ab 19,00 € netto monatlich können Sie von unseren Leistungen und unseren jahrelangen Erfahrungen in der Betreuung von Onlinehändlern profitieren. Während der Vertragslaufzeit haben Sie einen persönlichen Ansprechpartner, den Sie auch für einen ersten Rat in anderen Rechtsfragen ohne Zusatzkosten in Anspruch nehmen können.


News & Presse

27.08.2018

LG Hamburg zum Auskunftsanspruch im Wettbewerbsrecht, Urteil v. 07.08.18, 406 HKO 66/18

Die gewisse Wahrscheinlichkeit für den Eintritt eines Schadens ist sowohl Voraussetzung für den Anspruch auf Feststellung der Schadensersatzpflicht als auch für den die Schadensermittlung ermöglichenden unselbständigen...[mehr]


10.08.2018

Erneute Abmahnung von Anatolij Rothenberger durch die Rechtsanwälte RNI Legal aus Berlin

Die Abmahnung richtet sich gegen einen ebay Händler, der nicht mittels klickbarem Link auf die sog. OS Plattform der EU hinweist. [mehr]

07.08.2018

Die finale Bestellabschlussseite auf Amazon ist nicht mit der sog. "Button-Lösung" zu vereinbaren.

Wesentliche Produktmerkmale der Waren müssen nach dem § 312 j Abs. 2 BGB bereits im Warenkorb erkenntlich gemacht werden[mehr]


03.08.2018

Abmahnung der Wetega UG (haftungsbeschränkt) durch Rechtsanwalt Sandhage

Uns liegt eine Abmahnung von Rechtsanwalt Sandhage im Auftrag der Wetega UG (haftungsbeschränkt) gegenüber einem eBay Händler wegen eines unzureichenden Hinweises auf die OS Plattform vor.[mehr]

03.08.2018

Kammergericht konkretisiert Informationspflichten in Onlineshops für Lebensmittel

Das Kammergericht in Berlin hat Richtlinien für die Informationspflichten von Onlineshops bezogen auf den Vertrieb von Lebensmitteln in Kraft gesetzt[mehr]


03.08.2018

Verbindliches Handelsverbot festgelegter Luxusgüter über Amazon.

Das OLG Frankfurt a.M. bekräftigte ein auf Luxusgüter bezogenes Handelsverbot über Amazon.de.[mehr]

03.08.2018

Das Ende von Dawanda - Willkommen bei Etsy

Das gemütliche Dawanda, bei dem kreative Geister ihre Handarbeiten in individueller Vielfalt verkaufen konnten, sind vorbei.[mehr]